Die Neue ist da: JIM-Studie 2014

Inzwischen besitzen fast alle Jugendlichen ein Smartphone und nutzen das Gerät zum Lesen von E-Büchern, zum Radio- und Musikhören, zum Videos gucken und produzieren, zum Spielen, zum Surfen und zum Kommunizieren via App oder SmS – und ach ja, zum Telefonieren benutzen Jugendliche ihr Smartphone auch. Seit mehr als 15 Jahren gibt die Studie jährlich einen repräsentativen Überblick zum Mediengebrauch Jugendlicher in Deutschland und zeichnet damit die Mediatisierung unserer Gesellschaft (sofern man auch die Durchdringung aller Lebensbereiche durch Medien darunter versteht) eindrücklich nach. Einen besonderen Fokus legt die aktuelle JIM-Studie auf die Glaubwürdigkeit bestimmter Medien für Jugendliche. Interessanterweise besitzen die Tageszeitungen (bei widersprüchlicher Informationslage) für die Jugendlichen eine recht hohe Glaubwürdigkeit, wobei sie allerdings kaum regelmäßig gelesen werden….Zur aktuellen Jim-Studie

Schreibe einen Kommentar